ProdukteEmpfänger62523

Navilock NL-8002U USB 2.0 Multi GNSS Empfänger u-blox 8 1,5 m

Art.-Nr. 62523
picture
picture
Kurzbeschreibung Der USB 2.0 Multi GNSS Empfänger mit dem u-blox 8 Chipsatz besitzt eine eingebaute aktive Antenne. In Verbindung mit einem Notebook und der entsprechenden Navigationssoftware, ist eine Navigation möglich.
Spezifikation • Anschluss: USB 2.0 Typ A Stecker
• u-blox 8 UBX-M8030-KT Chipsatz
• Frequenz:
  GPS: L1, 1575,4200 MHz
  GLONASS: L1, 1602 (k x 0,5625) MHz
  BEIDOU COMPASS: B1, 1561,0980 MHz
  GALILEO E1, 1575,4200 MHz
  QZSS L1, 1575,4200 MHz
• Verarbeitet die Signale von bis zu 72 Satelliten gleichzeitig
• Unterstützt AssistNow online/offline,
  SBAS (WAAS, EGNOS, QZSS und MSAS)
• Unterstützt NMEA 0183 Protokolle: GGA, GSA, GSV, RMC, VTG
• USB Spezifikation 2.0
• Auto Baud Rate bis zu 115200 bps
• Update Rate:
  einfach GNSS: 18 Hz (z. B. GPS solo)
  mehrfach GNSS: 10 Hz (z. B. GPS+GLONASS)
• Empfindlichkeit max. –167 dBm
• IPX6 Schutzklasse
• Magnetische und rutschfeste Gehäuseunterseite
• LED-Anzeige für GPS-Status
• Betriebstemperatur: -20 °C ~ 60 °C
• Spannungsversorgung: 5 V DC
• Stromaufnahme: max. 45 mA
• Kaltstart in ca. 26 Sekunden
• Heißstart in ca. 1 Sekunde
• Positionsgenauigkeit: 2,5 m CEP (Circular Error Probable) und
  2 m CEP mit SBAS
• Kabellänge: ca. 1,5 m
• Maße (LxBxH): ca. 65 x 45 x 22 mm

• Microsoft Sensor und Location Plattform (Internet)

Systemvoraussetzungen • Linux ab Kernel 2.6,  Windows 98SE/ME/2000/XP/Vista/7/8/10
  Windows Mobile 2003/5/6
• Für mobile Geräte mit micro USB OTG mit optionalen OTG Adaptern:
    Windows 10

Packungsinhalt • USB 2.0 Empfänger
• Treiber CD
• Bedienungsanleitung auf CD ROM

Verpackung • Retail Box

Galileo (Satellitennavigation) Der Betrieb des europäischen Galileo-Systems wird voraussichtlich zum Ende des Jahres 2016 (Regelbetrieb im Jahr 2020) aufgenommen. Die Navilock ublox 8 Empfänger unterstützen Galileo mit der Firmware (Version 3.01).

Die neuen GNSS Systemerweiterungen machen das aktuelle NMEA 0183 Protokoll in der Version 4.1 erforderlich. Im uCenter können die Satelliten nach dem Update angezeigt werden.

Sie erhalten hierzu eine detaillierte Anleitung.

Seitenanfang